Unsere Schneidebretter

Warum Bambus?

Wir glauben, dass es das beste Material für Schneidebretter ist.

  • STARK. Bambus ist zwar technisch gesehen ein Gras, hat aber viele Eigenschaften von Holz, ist aber noch stärker. Einige unserer Schneidebretter wurden entwickelt, um dies weiter zu verbessern. Sie verfügen über eine mehrschichtige Struktur, die ihnen zusätzliche Beständigkeit und Haltbarkeit verleiht und Risse und Biegungen verhindert.
  • ANTIBAKTERIAL UND EINFACH ZU REINIGEN. Die dichte und porenfreie Natur des Bambus macht ihn feuchtigkeitsbeständig und weniger anfällig für Bakterien oder Schimmelbildung.
  • NACHHALTIG. Bambus kann in nur 3-4 Monaten zu voller Größe wachsen, verglichen mit Bäumen, die mehr als 30 Jahre dauern können. Bambus erfordert wenig Wartung und benötigt keine Pestizide oder Herbizide.

Warum verwenden wir unterschiedliche Oberflächen?

Unsere Schneidebretter werden mit zwei verschiedenen Oberflächen hergestellt.

Öl

Öl befeuchtet das Holz und schützt es vor Flüssigkeiten. Wir verwenden ausschließlich Mineralöl, da es farblos, geruchlos, geschmacksneutral ist und im Gegensatz zu pflanzlichen Ölen nicht ranzig wird.

Ein geöltes Brett muss regelmäßig nachgeölt werden, damit dieses Finish für einzelne größere Schneidebretter geeignet ist.

Siehe “Wie man ölt” weiter unten.

Lack

Lack gibt ein glattes Finish und bietet außergewöhnlichen Schutz gegen Flüssigkeiten. Obwohl bei längerem Gebrauch sichtbare Kratzer auf der Oberseite des Lacks auftreten können, wirkt sich dies nicht auf den Schutz aus, und das Nachölen wird vermieden.

Der wartungsarme Charakter des Lacks macht ihn zu einem Finish, das für kleine Schneidebretter oder Schneidebrettsätze geeignet ist.

Siehe “So schützen Sie ein lackiertes Schneidebrett erneut” weiter unten.

Wie man reinigt

Bambus zeigt wie jedes natürliche Material seine beste Leistung, wenn es richtig gepflegt wird.

Das sagen die Experten in unserem Workshop:

Ja

  • Mit einem nicht scheuernden Tuch und einer milden Seife reinigen.
  • Mit warmem Wasser abspülen.
  • Mit einem sauberen Handtuch trocknen.
  • Vor dem Lagern aufrecht stellen und an der Luft trocknen lassen.
  • Entfernen Sie eventuelle Gerüche, indem Sie sie mit Zitronensaft und Backpulver abwischen.

Nein

  • Nicht einweichen.
  • Nicht in die Spülmaschine stellen.
  • Verwenden Sie keine Metallbürsten oder andere Scheuermittel.
  • Verwenden Sie keine aggressiven Chemikalien, keinen Alkohol oder Bleichmittel.

Wie man ölt

Unsere mit Mineralöl veredelten Schneidebretter sollten regelmäßig nachgeölt werden. Durch erneutes Ölen bleibt der Bambus feucht, verhindert das Austrocknen oder Reißen und schützt vor Flüssigkeiten.

So ölen Sie ein Schneidebrett:

  • Verwenden Sie nur lebensmittelechtes Mineralöl.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Schneidebrett sauber und trocken ist, bevor Sie es erneut ölen.
  • Tragen Sie das Öl mit einem sauberen, trockenen Tuch großzügig auf die gesamte Oberfläche auf. Haben Sie keine Angst, wenn es nicht sofort einweicht.
  • Lassen Sie das Öl über Nacht einweichen.
  • Wenn sich das Schneidebrett immer noch ölig anfühlt, polieren Sie das restliche Öl mit einem sauberen Tuch ab.

Wir haben viele Öle getestet und können diese von den folgenden Marken mit Zuversicht empfehlen.

So schützen Sie ein lackiertes Schneidebrett erneut

Unsere lackierten Schneidebretter sind wartungsarm, aber nach langer Zeit möchten Sie sie möglicherweise wieder schützen.

Um lackierte Platten wieder zu schützen, müssen Sie zuerst alle vorhandenen Lacke mit feinem Sandpapier entfernen. Dadurch wird die Oberfläche für das Auftragen eines neuen Lacks oder das Absorbieren von Öl vorbereitet.

Sie können dann gemäß den obigen Anweisungen zum “Ölen” neu lackiert oder alternativ geölt werden.

Fazit

Mit nur wenigen einfachen Pflegeschritten halten Ihre Bambus-Schneidebretter ein Leben lang. Und wenn nicht, werden wir sie ersetzen!

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an uns oder senden Sie eine E-Mail an support@larhn.com. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Scroll to Top